Igel

 

Hilfsbedürftig sind folgende Igel:

 

  • verletzte Tiere

  • Tiere, die in Gruben, Lichtschächten o.ä. gefangen waren

  • kranke Tiere (laufen ziellos tagsüber herum, torkeln oder liegen, rollen sich kaum ein, sind mager (Einbuchtung hinter dem Kopf, herausstehende Hüftknochen), Augen sind eingefallen und schlitzförmig)

  • verwaiste Igelsäuglinge (Igeljunge, die sich tagsüber außerhalb ihres Nestes befinden, noch geschlossene Augen und Ohren haben und sich womöglich kühl anfühlen)

  • Igel, die im Winter tagsüber unterwegs sind nach oder bei Dauerfrost und/oder Schnee herumlaufen

  • Jungigel, die Anfang November mit einem Gewicht von deutlich unter 600 gr. draußen unterwegs sind

  • Bei Tieren, die im Winter, unterwegs sind ist nicht allein das Gewicht entscheidend. Ein Jungigel hat mit 650 gr. Anfang November ein gutes Gewicht, für einen Altigel ist dies jedoch viel zu wenig und ein Anzeichen für eine ernste Erkrankung.

     

 

Bergung:

  • auf Eigenschutz achten, entweder Handschuhe oder ein dickes Tuch zum Umfassen benutzen

  • Jungtiere warm halten, z.B. in einer Jacke, Schal oder in der Hand

 

 

Erstversorgung:

  • nach dem Fund: Kontakt mit einer Wildtierauffangstation

  • auf keinen Fall dem Tier gleich etwas zu trinken oder zu essen geben

  • ist das Tier schwer verletzt, muss es einem wildtierkundigen Tierarzt vorgestellt werden

  • keine Parasitenmittel oder Spot-on Präparate benutzen.Flöhe, Zecken und Fliegeneier müssen umgehend (manuell) entfernt werden, dazu eignen sich Zeckenzange, Pinzette, ein Flohkamm oder eine unbenutzte bzw saubere Wimpernbürste
  • keine Milch anbieten

 

 

Unterbringung:

  • Karton, Plastikbox oder Transportbox mit Zeitungspapier oder einem Handtuch oder Küchenrolle ausgelegen und einem kleinen Karton als Rückzug

  • Jungtiere benötigen eine Wärmeflasche oder PET-Flasche mit warmen Wasser und mit Handtuch umwickelt

  • aber VORSICHT - Tier langsam erwärmen und Ausweichmöglichkeiten von der Wärmequelle bieten

  • kein Rotlicht, es trocknet die Tiere schnell aus, besonders wenn sie noch kein Fell haben

  • das Tier immer von Kindern und Haustieren fern halten

  • die Box oder den Karton bis zur Übergabe dunkel und ruhig abstellen

 

 

Werden Sie Mitglied!

Telefon: 0163-3515058

Email: info@ighw.org

 

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier um unsere aktuellen Newsletter zu erhalten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.